ANTRIEB UND SPANNUNG –
250 JAHRE INDUSTRIEGESCHICHTE








Eine Ausstellung im LVR-Industriemuseum Cromford

Am Ort der ersten Fabrik auf europäischem Kontinent – dem heutigen LVR-Industriemuseum Textifabrik Cromford – zeigt die Ausstellung Geschichte und Gegenwart Ratinger Industrieentwicklung. Das Spannungsfeld zwischen historischem Anspruch an eine Industriegeschichte und der Darstellung der Entwicklung von Unternehmen bis in die Gegenwart bestimmten die Konzeption dieses Projektes. Zwei Zeitebenen spielen auf zwei Etagen der alten Cromforder Fabrik. In der ersten Ebene werden die Anfänge und die Hochphase der Industrialisierung mit ihren Auswirkungen auf den Menschen inszeniert, auf der zweiten die Entwicklung von Standort und Unternehmen in den letzten 50 Jahren.

Zwei Farbschemata erzeugen unterschiedliche Raumwahrnehmungen für Historie und Gegenwart. Übergeordnete Designdetails wie ein graphisches Rohrsystem und Industriefässer als Exponatpodeste geben einen atmosphärischen Zusammenhang.

Ein erfolgreiches Rahmenprogramm und eine Buchpublikation begleiten das Projekt.

Zeitungsartikel zur Ausstellung (PDF)

Projektleitung: Heike Kirchhoff
Design: Henny Gudehus
Beratung: Sibille Cooney

Auftraggeber: Verein der Freunde und Förderer des Industriemuseums Cromford e.V. in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Ratingen, den Ratinger Jonges, dem Ratinger Heimatverein sowie dem Lintorfer Heimatverein.

Laufzeit 24.09.2010 bis 8. Mai 2011